#niewieder - das gilt auch für uns!

Der instagram-Beitrag des Bistum Münsters macht einmal mehr deutlich, wie wichtig es ist, auch in unserer Gemeinde, in unserem Umfeld "aufzustehen und unsere freiheitlich-demokratische Gesellschaft gegen all jene zu verteidigen, die sie zerstören wollen".

Wir positionieren uns eindeutig: #niewieder

Im Vorwort unseres aktuellen Pfarrbriefes Ausgabe Advent 2023 haben wir Lukas 8,8 zitiert: "Wer Ohren hat zu hören, der höre". In der aktuellen Lage, in der viele Menschen verunsichert sind, ist es sehr wichtig, genau hinzuhören, wie sich populistisches Reden, Provokationen und Tabubrüche in unsere Alltagsgespräche einschleichen und sich die Grenzen des Sagbaren verschieben.

"Die Entfremdung voneinander zieht sich durch alle Schichten und fast sämtliche Generationen. Menschen hören sich nicht mehr richtig zu, brüllen aufeinander ein. Keiner fühlt sich mehr verstanden. Übelste Beschimpfungen in Internetforen, auf Online-Kommentarseiten ebenso wie in den sozialen Medien scheinen die Diskussionskultur im Netz zu prägen.

(...) Wir erleben aktuell eine Welle an Anfeindungen und Gewalt gegen Schwächere und Minderheiten, seien es Migranten, Frauen, Schwule, Lesben, Muslime und Juden. Diese äußert sich vor allem durch Stammtischparolen, aggressive Sprache in sozialen Medien und auf Kommentarseiten im Netz. (...) Menschen, die sich nicht wehren können, werden verantwortlich gemacht für tatsächliche oder vermeintliche Übel unserer Zeit." *1

Dieser Strömung müssen wir als Christen, auch in Sonsbeck, entgegenwirken.

Eine Möglichkeit:
In einem früheren Pfarrbrief haben wir bereits auf die App KonterBUNT hingewiesen, eine Hilfe, wenn uns in Gesprächen oder Diskussionen die Worte fehlen:

"KonterBUNT gegen Stammtischparolen
Schlagfertig kontern und für die Demokratie einstehen – wie das gehen kann, zeigt die App KonterBUNT

Was tun, wenn an der Supermarktkasse rassistische Bemerkungen fallen oder ein Verwandter auf dem Familienfest beginnt, sexistische Witze zu erzählen? Die Augen verdrehen, dagegenhalten oder doch einfach so tun, als ob man nichts gehört hätte? Die App KonterBUNT, die von den Landeszentralen für politische Bildung Niedersachsen und Sachsen-Anhalt gemeinsam mit verschiedenen Verbänden und Bildungseinrichtungen entwickelt wurde, will ermutigen, „sich überhaupt auf eine Diskussion einzulassen und für eine demokratische Gesellschaft zu streiten“.

KonterBUNT ermöglicht einen ortsunabhängigen und spielerischen Zugang zum Thema Stammtischparolen, der kein Vorwissen voraussetzt. Hintergrundtexte bieten die Möglichkeit, sich vertieft damit auseinanderzusetzen. […] Die App steht kostenlos für Android oder iOS zur Verfügung und kann außerdem im Browser unter https://konterbunt.de gespielt werden.*2

Also, worauf warten wir (noch)?!!

 

Pressemitteilung Bistum Münster, 19.01.2024:

„Für Christinnen und Christen ist Nächstenliebe Programm“

Bischof positioniert sich gegen Rechtsruck in der Gesellschaft Münster (pbm/al).

Auch im Bistum Münster gehen am Wochenende zahlreiche Menschen beispielsweise in Münster, in Recklinghausen, in Kleve und Kevelaer, in Vechta oder in Wilhelmshaven auf die Straße, um für die Demokratie und gegen Rechtsextremismus zu demonstrieren.

Der Bischof von Münster, Dr. Felix Genn, positioniert sich deutlich zum derzeitigen Erstarken rechtsextremistischer Tendenzen in unserer Gesellschaft: „Für Christinnen und Christen ist Nächstenliebe Programm. Dazu gehört unbedingt die Achtung vor der Würde jedes Menschen. Deshalb treten wir ein für Solidarität mit allen, die aus der Not heraus ein neues Leben in Frieden und Sicherheit in unserem Land suchen.

Wir unterstützen die, die Hilfe brauchen, und schützen die, die bedroht, angegriffen und diskriminiert werden. Wir stehen ein für den Schutz der Schwachen, für ein friedfertiges Zusammenleben aller und für ein bedingungsloses Ja zu Demokratie, Rechtsstaat und Menschenrechten. Wir wenden uns gegen jede Form von Rassismus, Antisemitismus sowie Hass und Ablehnung.

 

*1: Text: Christian Schmitt
In: Pfarrbriefservice.de

*2: Text: Lea Schrenk, www.bpb.de (Text gekürzt),
lizenziert nach CC by-sa/4.0
In: Pfarrbriefservice.de

Terminkalender

Hier gelangen Sie direkt zum aktuellen Terminkalender. Bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Seelsorgeteam

Hier gelangen Sie direkt zu unseren AnsprechpartnerInnen rund um die Seelsorge.

Pfarrbüro

Hier gelangen Sie zu unseren Ansprechpartnerinnen im Pfarrbüro.

Pfarrbrief

Unser Pfarrbrief erscheint 3x jährlich, zur Fastenzeit/Ostern, zu Pfingsten und zum Advent.

Sie haben Neuigkeiten, die wir dort veröffentlichen sollen? Oder Sie schreiben oder fotografieren gerne?

Sie sind herzlich willkommen, sich an der Gestaltung, der Berichterstattung oder an der Verteilung unseres Pfarrbriefes zu beteiligen.

Wenden Sie sich bei Interesse gerne an Marita Gesthüsen,
gesthuesen@bistum-muenster.de